Labor Tests Online durchführen

Labor Tests Online durchführen

Die Arbeit des klinischen Laboranten – der viele Dinge im Körper analysiert, darunter chemische Indikatoren, die Gesundheit der Blutzellen und das Vorhandensein von Mikroben und genetischen Markern – ist seit langem ein unbekannter Aspekt der Gesundheitsversorgung. Doch klinische Labortests stellen oft den Zusammenhang zwischen der Darstellung der Symptome durch den Patienten und der Diagnose und der verschriebenen Behandlung einer bestimmten Erkrankung oder Krankheit durch den Arzt her. Durch präventive Screenings helfen Labortests auch bei der Früherkennung potenziell tödlicher Erkrankungen und führen so zu einer frühzeitigen Behandlung. Kurz gesagt, Labortests können sowohl Leben retten als auch die Lebensqualität verbessern.

Lab Tests Online wurde entwickelt, um Ihnen als Patient oder Familienbetreuer zu helfen, die vielen klinischen Labortests, die Teil der Routineversorgung sowie der Diagnose und Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen und Krankheiten sind, besser zu verstehen. Wenn Sie ein medizinischer Fachmann sind, kann diese Seite als schnelles Nachschlagewerk oder als Quelle dienen, um mit dem Fortschritt in der Laborwissenschaft Schritt zu halten. Die Seite Features beschreibt, was Sie auf der Website finden und wie Sie davon profitieren können. Wenn Sie sehen möchten, was die Leute über die Website sagen, besuchen Sie den speziellen Kudos-Bereich für Benutzerkommentare und Neuigkeiten über die Website.

Wie funktionieren die Tests?

Die Website wird von Bluttest online erstellt und ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Fachgesellschaften, die die Laborgemeinschaft vertreten. Als wir diese Seite 2001 auf den Markt brachten, war es eine Zeit, in der die Verbraucher im Gesundheitswesen aufgefordert wurden, mehr Verantwortung für ihre Pflege zu übernehmen. Heute ist das Wissen um Labortests und die Fragen rund um die Prüfung ein wichtiger Teil der Erfüllung dieser Verantwortung.

Wachsender Trend oder kurzer Hype?

Seit der Einführung von Bluttests für Zuhause haben sie bereits Millionen von Anwendern geholfen, sich über ihre Tests zu informieren und sie mit ihren Ärzten besser zu diskutieren. Um sicherzustellen, dass die Website als vertrauenswürdige Quelle für medizinische Informationen akzeptiert wird, halten wir uns an die Grundsätze der Health on the Net Foundation, einer internationalen gemeinnützigen Organisation, die darauf abzielt, „Laien oder nicht-medizinische Nutzer und Ärzte zu nützlichen und zuverlässigen medizinischen und gesundheitsbezogenen Online-Informationen zu führen“. Bluttests online unterstützen auch die WebWatch-Richtlinien für Verbraucherberichte, um glaubwürdige Informationspraktiken im Internet zu fördern.

Die Labortests-Seite wäre ohne die vielen freiwilligen Stunden, die von Mitgliedern unseres Editorial Review Board zur Verfügung gestellt werden, und ohne die finanzielle Unterstützung unserer Sponsoren nicht möglich. Lab Tests Online möchte auch die Beiträge zahlreicher Mitglieder der Laborgemeinschaft würdigen, die das auf der Website gefundene Material geschrieben, bearbeitet oder überprüft haben, sowie die vielen Online- und Offline-Ressourcen, die von unseren Autoren für ihre Forschung verwendet werden. Diese Ressourcen sind in der Regel am Ende jedes Artikels unter „Quellen“ aufgeführt.

Prävention ist das A und O einer dauerhaften Gesundheit

Prävention ist das A und O einer dauerhaften Gesundheit

Essstörungen

Häufig beginnen Gesundheitsprobleme, die mit der Ernährung zusammenhängen in der Pubertät. In dieser Zeit des Umbruchs wird das Selbstwertgefühl von Heranwachsenden stark vom äußeren Erscheinungsbild beeinflusst. Sich selbst annehmen und die eigene Identität finden, sind wichtige Entwicklungsaufgaben auf dem Weg zum Erwachsen werden. Jugendliche dafür frühzeitig zu stärken, trägt zur Vorbeugung von psychischen Störungen und körperlichen Problemen bei. Angesichts des allgegenwärtigen Schlankheits- bzw. Schönheitsideals ist die Entwicklung eines wertschätzenden Körpergefühls ebenso notwendig wie ein kritisches Medienbewusstsein.

Auslöser sind oft seelische Belastungen

Damit Essen oder Hungern  nicht als Lösungsversuch für seelische Belastungen gewählt wird, benötigen Kinder und Jugendliche angemessene Bewältigungsstrategien, um auf psychische Anforderungen reagieren zu können. Den Zusammenhang von Gefühlen und Essverhalten zu erkennen, ist genau wie die Entwicklung eines natürlichen Essverhaltens mit dem Gespür für Hunger, Sättigung und Genuss eine bedeutende Fähigkeit. Unterstützt wird sie durch Wissen über die schädlichen Auswirkungen von gewichtsregulierenden Verhaltensweisen.

Wirksame Prävention

Wirksame Prävention von Ess-Störungen bezieht Eltern, LehrerInnen, pädagogische Fachkräfte, SporttrainerInnen und MedizinerInnen mit ein. Sie benötigen Informationen, um Warnsignale frühzeitig erkennen und rechtzeitig angemessen handeln zu können. Dazu gehört auch, sich der eigenen Vorbildfunktion bewusst zu sein und den Jugendlichen verantwortungsvoll und wertschätzend zu begegnen.

Einige Institutionen halten unterschiedliche Bausteine zur Prävention von Ess -Störungen bereit: das Angebot reicht von Fortbildungen für Eltern und Multiplikatoren über geschlechts- und zielgruppenspezifische Aktivitäten für Kinder und Jugendliche sowie Praxis-Materialien, mit dessen Hilfe eigenständig Veranstaltungen durchgeführt werden können.

Elementar ist es, dass Kinder schon früh lernen, was eine gesunde Ernährung ist und welche Lebensmittel wichtige Nährstoffe enthalten, die der Körper in bestimmten Mengen braucht. Geben Sie Ihren Kindern mindestens 5 Gründe warum gesunde Ernährung wichtig ist mit an die Hand.

Unterschiedliche Formen

Ess-Störungen sind schwerwiegende psychosomatische Erkrankungen mit suchtähnlichem Verlauf. Sie  können sich in unterschiedlichen Formen zeigen.

Gemeinsam ist, dass die Gedanken der betroffenen Menschen ständig um Essen und Nichtessen und um Figur und Gewicht kreisen.

Das unbeschwerte Essen ist nicht mehr möglich. Das Thema Essenverhalten dominiert das gesamte Leben und kann lebensbedrohliche Auswirkungen haben.

Die Symptome können oft  ähnlich sein  und es gibt auch Mischformen. Im Laufe einer Krankheitsentwicklung kann eine Form in die andere übergehen.  Die nicht typischen Ess-Störungen spielen  in der Praxis oft eine größere Rolle.